Wohnen am Röthelheimpark.

Zum Projekt

Nutzungskonzept

Wohnhaus

Projektart

Investment

Erwerb

2010

Status

100% vermietet

Grundstücksfläche

2.005 qm

Nutzfläche

2.625 qm

Das Wohngebäude Hartmannstraße 105 in Erlangen wurde 1959 durch die Bayerische Ärzteversorgung für deren Mitglieder zu Wohnzwecken erbaut. Nach dem Erwerb wurde das Haus aufwendig in den Jahren 2014/2015 energetisch saniert sowie eine Vielzahl von Wohnungen modernisiert.

Das Objekt liegt am südlichen Innenstadtrand in der Nähe des Röthelheimparks. Der neu entwickelte Stadtteil Erlangens verbindet Wohnen, Gewerbe sowie Dienstleistung und Handel zu einem lebendigen Stadtquartier. Das Naherholungsgebiet „Sebalder Forst“ befindet sich in naher Umgebung zum Objekt. Kindergärten, Volksschulen und Gymnasien sind fußläufig oder mit öffentlichen Verkehrsmitteln gut erreichbar.

PROJEKTÜBERSICHT