Der Industriestandort Grundig Immobilienpark

Grundig Immobilienpark

GESCHICHTE

Das Areal ist ein Teil des ehemaligen Grundig Fernseher und Videorecorder Werks von Max Grundig, das in den 60er und 70er Jahren entwickelt wurde. Nach der Sanierung im Jahre 2000 konnte sich das ehemalige Werksgelände zu einem gefragten Logistikpark und Technologiestandort entwickeln. Diese positive Tendenz soll künftig weiter gestärkt werden. Mit dem Grundig Immobilienpark soll im Osten der Stadt Nürnberg ein alternativer Industrie- und Gewerbestandort entstehen, welcher durch einen besonderen Nutzermix und eine sehr gute Verkehrsanbindung überzeugt.

UMSETZUNG

2010 erwarb die alpha Gruppe den Großteil des ehemaligen Grundig Werks, der inzwischen als Technologie-, Logistik- und Bürostandort genutzt wird.

STANDORTMANAGEMENT

Mit dem Kauf der Grundstücke übernimmt die alpha Gruppe das Management des gesamten Geländes und ist zukünftig für den Erhalt der Straßen, Winterdienst, Versorgung mit Wärme und Strom und Sicherstellung des Brandschutzes durch die Werksfeuerwehr auf dem gesamten Gelände verantwortlich.

MIETER

Agierende Unternehmen im Grundig Immobilienpark sind Dienstleister, Logistikunternehmen und High-Tech Firmen in Produktion und Entwicklung. Derzeit sind in den Gebäuden und Freiflächen über 40 Unternehmen aktiv, darunter Delphi Deutschland, Gauff Ingenieure, Datagroup, Poco Domäne und Deutsche Post.

Eckdaten

Nutzungskonzept: Dienstleistungsstandort

Projektart: Neuausrichtung eines ehemaligen Produktionsstandortes

Erwerb: 2010

Status: Vermietungsstand 85%

Grundstücksfläche: 165.000 qm

Nutzfläche: 85.000 qm

arrow Maps